Feuerwehr auch in Erster Hilfe fit
 

SANITÄTS-LEISTUNGSPRÜFUNG 

Am Samstag, dem 9. Februar 2019, wurde die Sanitäts-Leistungsprüfung der Bereichsfeuerwehrverbände Feldbach und Fürstenfeld unter der Bewerbsleitung von Brandrat der Sanität Gerhard Kouba und seinem Stellvertreter ABI d.S. Karl Lederer aus dem Bereich Fürstenfeld, in Edelstauden durchgeführt. Insgesamt waren 43 „Sanitätstrupps“ in den verschiedenen Leistungsstufen am Start. 129 Teilnehmer aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Feldbach, Fürstenfeld und Graz sowie Gäste aus Nieder- und Oberösterreich, absolvierten die Sanitäts- Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold. 

Die Prüfungsteilnehmer überzeugten einmal mehr, dass Feuerwehrkräfte auch in Erster Hilfe fit sind. Dem Feuerwehr-Sanitätsdienst wird im Rahmen der Feuerwehrausbildung ein besonderer Stellenwert zuerkannt. Geht es doch primär um Schutz und Sicherheit der Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienste am Nächsten. Ziel und Zweck der Sanitätsleistungsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr und Zivilschutzschule Steiermark oder bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Sanitätsdienstes erworbenen Kenntnisse zu überprüfen und zu perfektionieren. Im Gegensatz zu Leistungsbewerben im Feuerwehrwesen ist die SAN-Leistungsprüfung kein „Wettkampf“, bei dem es gilt, Bestzeiten zu erreichen und kein Kampf gegen die Stoppuhr, wo am Ende möglicherweise eine Hundertstelsekunde über Sieg oder Niederlage entscheidet. Hier geht es primär um präzises und richtiges Arbeiten in der Ersten Hilfe, vor allem um das Verinnerlichen und Perfektionieren von Wissen und Fähigkeiten im Sanitätsdienst- um dann, zum Zeitpunkt X, rasch und richtig zu handeln. 

Die Teams, die jeweils aus drei Personen bestehen (einem „Truppführer“ und zwei „Truppmännern“), haben sich das für die Prüfung notwendige Fachwissen in wochenlanger Vorbereitung angeeignet. Unter den stets fairen Augen der Bewerter unter der Leitung vom Landessonderbeauftragten für die Sanitätsleistungsprüfung, Brandrat der Sanität Peter Jurek, sind 51 Teilnehmer in der Stufe „Bronze“ 48 in der Stufe „Silber“ und 30 in „Gold", angetreten. Die Sanitätstrupps mussten im Stationsbetrieb ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, sowohl in Einzel- als auch in der Gruppenarbeit. Unter den zahlreichen Teilnehmern waren auch Abschnittsfeuerkommandant ABI Roman Fröhlich, BR d. ÖBFV Thomas Meier,MA und OBI d.F. Ing. Manfred Kaufmann. 

Schlusskundgebung 

Symbolisch wurde an je einen Trupp aus den teilnehmenden Bereichsfeuerwehrverbänden und den Gästen in den Wertungsklassen Bronze, Silber und Gold die Abzeichen verliehen. Die Schlusskundgebung wurde professionell und gekonnt durch BR d.ÖBFV Thomas Meier,MA moderiert. Brandrat Meier konnte zur Schlusskundgebung zahlreiche Ehrengäste und Feuerwehrfunktionäre in Edelstauden begrüßen. An der Spitze standen Bundesrat Bgm. Martin Weber, der Abgeordnete zum Steiermärkischen Landtag Franz Fartek, Bürgermeister Siegfried Neuhold von der Gemeinde Pirching am Traubenberg, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Johannes Matzhold und sein Stellvertreter BR Johann Weixler-Suppan, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Gerald Derkitsch und BR Gerhard Engelschall aus dem Bereich Fürstenfeld, Landesfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler MSc, der Landessonderbeauftragte für die Sanitäts-Leistungsprüfung BR d.S. Peter Jurek, BFA Dr. Alf Torbjörn Matschiner, der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandante für den Abschnitt Kirchbach, ABI Roman Fröhlich, Bez. Rettungskommandant Stv. Georg Christmann sowie zahlreiche hochrangige Offiziere des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach und Fürstenfeld. In ihren Grußadressen würdigten alle Redner das besondere Engagement der Bewerberinnen und Bewerber und gratulierten zum erfolgreichen Erwerb der Leistungsabzeichen und gratulierten zum erfolgreichen Erwerb der Leistungsabzeichen. 

Für die perfekte organisatorische Aufbereitung dieser Bereichsveranstaltung - wie auch für die kulinarische Verpflegung - zeichneten die Feuerwehrmitglieder der Feuerwehr Edelstauden unter dem Kommando von HBI Josef Neuhold und seinem Stellvertreter OBI Andreas Hütter verantwortlich. Musikalisch umrahmt wurde diese schöne Schlussfeier von einem Bläserquintett der Marktmusik Heiligen Kreuz am Waasen. 


Weitere Bilder siehe auch Sachbereich Fotodienst und Feuerwehrsanität 

FEUERWEHR PRESSEDIENST 
       BR d.V. Franz FINK 
 Bildquelle: LFV Franz Fink


Eingefügt von BR d.V. Franz Fink, Film- und Mediendienst
Öffentlichkeitsarbeit

BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA

 
Seite 1 von 46 |  weiter
Aktuelle Berichte
Feuerwehrstammtisch mit LHStv.Schickhofer
1. Bereichsfeuerwehrtag 2019 abgehalten und "Geschichte geschrieben"
Neuer Abschnittsfeuerwehrkommandant im Feuerwehrabschnitt 1
Feuerwehr auch in Erster Hilfe fit
Über 1.000 helfende Hände in Mariazell
Das Allerbeste für 2019!
Brand bei Mehrparteienhaus in Kirchbach
Fried- und freudvolle Weihnachtstage!
Feuerwehrjugend brachte das Friedenslicht nach Kirchbach
ADVENTFEIER des BFV Feldbach
 
Termine 
FETZENMARKT FF - JAGERBER...
06.04.2019, 08:00, FF Jagerberg
Kabarettisten-Duo HansiSe...
06.04.2019, 19:00, FF Breitenbuch
FETZENMARKT FF - JAGERBER...
07.04.2019, 09:00, FF Jagerberg
Abschnitts-Funkübung in H...
12.04.2019, 19:00, FF Hirzenriegl
P&H Disco
30.04.2019, 21:00, FF St.Stefan i. R.
125 Jahr FF St. Stefan i....
05.05.2019, 08:30, FF St.Stefan i. R.
 
Einsätze 
05.03.2019, 23:12, Unfall mit Fahrerflucht
FF Dirnbach
10.01.2019, 13:47, Schwerer Verkehrsunfall
FF Dirnbach
14.12.2018, 23:12, 4 Fahrzeugbergungen durch spiegelglatte Straßen in einer Nacht
FF Dirnbach
17.11.2018, 08:33, Rohrbruch im Hühnerstall
FF Dirnbach
20.10.2018, 09:30, Schwerer Verkehrsunfall auf der L201
FF Rohr a. d.Raab
22.07.2018, 16:07, Baumbergung nach Gewittersturm
FF Dirnbach
20.07.2018, 19:46, Schwerer Verkehrsunfall in Hof bei Straden
FF Dirnbach
19.07.2018, 07:30, Schwerer Verkehrsunfall
FF Dirnbach
Bereichsfeuerwehrkommando Feldbach | Gleichenberger Straße 58, 8330 Feldbach
Tel: +43 (3152) 4100 | Fax: +43 (3152) 4100-121 | E-Mail: kdo.601bfvfb.steiermark.at