Top-Platzierungen beim Landesbewerb
 

Landessieg, Tagessieg und Vizelandestitel für die Feuerwehrjugend Schützing. Die Landessieger beim Bewerbsspiel kommen aus Studenzen und aus Mahrensdorf

Die Murauer Marktgemeinde St. Peter am Kammersberg stand vom Freitag, dem 13. Juli bis Samstag, 14. Juli 2018, ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend Steiermark. In Summe waren in St. Peter rund 2.900 Kids und Jugendliche des steirischen Feuerwehrnachwuchses beim 48. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb (12 bis 15 Jahre) bzw. beim 11. Bewerbsspiel (10 bis 12 Jahre) zu Gast, um ihre „Champions 2018“ zu küren. Die Feuerwehrjugend aus dem Bereich Feldbach sicherte sich zahlreiche Top-Platzierung bei diesen Landesmeisterschafen. 

Auch die Jüngsten Mitglieder in der großen steirischen Feuerwehrfamilie (10 bis 12 Jahre) haben sich beim Bewerbsspiel toll behauptet und mit 852 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (+184) in 580 Durchgängen groß aufgezeigt. Obwohl bei über 800 BewerbsteilnehmerInnen die Konkurrenz groß ist, holte sich das Bewerbsduo „Studenzen 1“ beim Bronzebewerb den Landessieg. Platz 2 ging mit „Mahrensdorf 1“ ebenfalls in den BFV Feldbach. Weitere Top-15-Platzierungen: „Gossendorf 1“ (4) und „Lödersdorf/Riegersburg“ (15). 

Im Silberbewerb gingen sogar alle drei Stockerlplätze in den Südosten der Steiermark. Landessieger wurde „Mahrensdorf 1“ vor „Dirnbach 2“ auf Platz 2 und „Dirnbach 1“ auf Rang 3. Weitere Top-15-Platzierungen: „Unterlamm1“ (4), „Fladnitz/R.“ (5), „Studenzen 2“ (7), „Auersbach 1“ (9), „Unterlamm/Hohenbrugg a.d.R“ (11) und „Schützing 2“ (15). 

Gleich erfolgreich lief es an diesem Bewerbswochenende auch für die „Feuerwehrjugend 2“, das sind die Kids zwischen 12 und 15 Jahren, beim Bewerb um das Leistungsabzeichen. In der Königsdisziplin „Bronze“ holte sich die Jugendgruppe „Schützing“ mit 1.054,47 Punkten den Vizelandestitel. Weitere Top-15-Platzierungen: „Fladnitz/Petersdorf II/Studenzen“ (4), „Dirnbach“ (5), „Kornberg-Bergl“ (7), „Auersbach“ (10), „Lichendorf 1“ (11) und „Mahrensdorf“ (15). Sieger wurde „Labuch“ (Weiz), Platz 3 ging an „Prebensdorf“ – ebenfalls BFV Weiz. 

Im Silberbewerb sicherten sich die „Schützinger“ den Landestitel, gefolgt von „Prebensdorf“ (WZ) und „Weißenbach bei Haus“ (LI). Unter die Top 15 schafften es auch „Kornberg-Bergl“ (6), „Fladnitz/Petersdorf II/ Studenzen“ (8), „Auersbach/Studenzen“ (10), „Raabau“ (13) und „Gossendorf“ (14). Den Tagessieg heimste sich „Schützing“ ein 

Als besonderes Highlight fand am Samstag, nach Bewerbsende, am frühen Nachmittag der „Styrian Junior Firefighter Cup“ statt. Hier traten die zwölf besten „Bronze-Gruppen“ des Landesbewerbs gegeneinander an und kürten dabei „den Besten der Besten 2018“. Hier freute sich „Prebensdorf“ (WZ) über Platz 1, gefolgt von „Auersbach“ (FB) auf Rang 2. Den dritten Platz konnte „Schützing“ (FB) für sich verbuchen. Beim Parallelbewerb der zehn besten steirischen Bewerbsteams (10 bis 12-jährige) siegte das Team „Gossendorf 1“ (FB). Platz 2 belegte das Team „Schamberg 1“ (DL), den dritten Platz sicherte sich das Bewerbsteam „Hausmannstättten 1“ (GU). 

Feldbachs Bereichsfeuerwehrkommandant, Oberbrandrat Johannes Matzhold, ist Landesbewerbsleiter und daher besonders stolz auf diese Top-Platzierungen. „Ich ziehe meinen Hut vor diesen tollen Leistungen, beglückwünsche alle Siegerteams und gratuliere natürlich dem gesamten Teilnehmerfeld aus dem Bereich Feldbach zu den erreichten Leistungsabzeichen. Ich danke auch dem Bewerter und Betreuerstab sowie den Kommandanten und Beauftragten, denn die leisten vor Ort wirklich hervorragende Arbeit. Sie bilden unseren Nachwuchs aus, motivieren die Kids und führen diese hervorragend qualifiziert an den Aktivstand heran. Ein Dank gebührt natürlich auch den Eltern, die uns unterstützen, immer als Fans zu den Bewerben mitreisen und uns diese tolle Nachwuchsarbeit erst ermöglichen“. 

Bundesbewerb 

Für den 22. Bundesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb, der vom 23. bis 26. August 2018 zum ersten Mal in dieser Bewerbsgeschichte in der Bundeshauptstadt Wien stattfinden wird, wird die Steiermark durch Prebensdorf (Weiz), Auersbach (Feldbach), Schützing (Feldbach), Labuch (Weiz), Pirkhof (Deutschlandsberg) und Untergroßau (Weiz) vertreten sein. Der BFJLB ist, im Sinne einer „Staatsmeisterschaft“, der nationale Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb schlechthin und wird mit Gästegruppen aus Südtirol und anderen benachbarten Ländern durchgeführt. Die beste Gruppe Österreichs qualifiziert sich auch für die 22. Internationale Jugendfeuerwehrbegegnung in Martigny (Schweiz). 

EIN TRAUM. EIN WEG. EIN ZIEL. 


In der Steiermark begeistern sich etwas über 4.600 Kinder und Jugendliche (3.465 Burschen, 1.155 Mädchen) für das Feuerwehrwesen. Um den Nachwuchskräften der steirischen „Florianis“ die Gelegenheit zu bieten, dass in den Feuerwehren angeeignete Wissen und Können auch in der Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen, werden seit Jahren sowohl auf Bereichs- als auch auf Landesebene eigene Bewerbe für die Feuerwehrjugend durchgeführt, ehe die Kids dann endgültig die wohlverdienten Sommerferien genießen können. Der jährlich wiederkehrende Meilenstein für die Feuerwehr-Nachwuchskräfte ist dabei zweifelsohne der Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb. Grundsätzliches „Ziel“ der Kids ist dabei, ein Leistungsabzeichen zu erlangen. Je nach Alter im Bewerbsspiel oder beim Leistungsbewerb. Für manche Teilnehmer geht es aber auch darum, möglichst weit oben am Stockerl zu stehen, um ein Ticket für den Bundesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb zu lösen. 

LANDESFEUERWEHRJUGEND-LEISTUNGSBEWERBE 

Zum Erwerb des Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichens der jeweiligen Stufe (Bronze, Silber) ist von den Bewerbsgruppen eine Hindernisbahn zu bewältigen, zum anderen ist ebenso ein Staffellauf Teil des Bewerbs. Gewertet werden Zeit und Fehlerpunkte. Für die Feuerwehrkids geht es daher nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch darum, möglichst korrekt zu arbeiten, um ja keine Fehler zu machen. 

KONTROLLE IST WICHTIG 

Rund 170 Bewerter sorgten nicht nur für die entsprechende Leistungsbewertung auf der Bewerbsbahn, sondern auch für den reibungslosen Ablauf des Landesbewerbs vor und hinter den Kulissen. Dieser Bewerterstab wird von Johannes Matzhold, Bereichsfeuerwehrkommandant im BFV Feldbach, geleitet. Organisiert wurde der diesjährige Landesfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb von den drei Veranstalterfeuerwehren FF St. Peter am Kammersberg, FF Feistritz am Kammersberg und der FF Peterdorf – mit Unterstützung vom BFV Murau sowie von der Marktgemeinde St. Peter am Kammersberg.


Weitere Bilder, Berichte und Wertungslisten siehe Sachbereich Aktuelles, Fotodienst und auf der Homepage des LFV Steiermark


PRESSEDIENST  FEUERWEHR
  BR d.ÖBFV Thomas Meier,MA
       BR d.V. Franz FINK
   Bildquelle: LFV Franz FINK


Eingefügt von BR d.V. Franz Fink, Film- und Mediendienst
Öffentlichkeitsarbeit

BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA

 
Seite 1 von 45 |  weiter
Aktuelle Berichte
Navi führte Brummifahrer in die Irre
40 Tonnen-Kran musste anpacken
Schwere Unwetter
Dieser Sommer wird ein Fest für Wespen
Top-Platzierungen beim Landesbewerb
MISTHAUFEN GEIMPFT
130 Jahre FF Studenzen
Wirtschaftsgebäudebrand
Nassbewerb Abschnitt Kirchberg
JUNGFLORIANIS waren in Topform
 
Termine 
Zeltfest FF Perlsdorf
19.08.2018, 10:00, FF Perlsdorf
Country - Disco FF Graber...
25.08.2018, 21:00, FF Grabersdorf
Country - Fest FF Grabe...
26.08.2018, 10:00, FF Grabersdorf
Einstiegstest Führen I
27.08.2018, 18:00, BFV Feldbach
großer Fetzenmarkt
01.09.2018, 08:00, FF St.Stefan i. R.
großer Feztzenmarkt
02.09.2018, 08:00, FF St.Stefan i. R.
 
Einsätze 
22.07.2018, 16:07, Baumbergung nach Gewittersturm
FF Dirnbach
20.07.2018, 19:46, Schwerer Verkehrsunfall in Hof bei Straden
FF Dirnbach
19.07.2018, 07:30, Schwerer Verkehrsunfall
FF Dirnbach
13.07.2018, 16:33, Verkehrsunfall L201 Unterstorcha
FF Rohr a. d.Raab
11.07.2018, 06:08, Auspumparbeiten
FF Auersbach
21.05.2018, 14:52, Frontalzusammenstoß 2 PKW - 6 Verletzte
FF Rohr a. d.Raab
10.04.2018, 07:13, Ausgerissene Rinder mussten von Feuerwehren wieder eingefangen werden​
FF Jagerberg
09.04.2018, 02:18, Verkehrsunfall auf der L203
FF St.Stefan i. R.
Bereichsfeuerwehrkommando Feldbach | Gleichenberger Straße 58, 8330 Feldbach
Tel: +43 (3152) 4100 | Fax: +43 (3152) 4100-121 | E-Mail: kdo.601bfvfb.steiermark.at