FULA-Landesbewerb 2018
 

VIZE-LANDESSIEGER kommt aus Dirnbach
Bericht von Thomas Meier, MA 

255 Feuerwehrmitglieder von 284 angemeldeten TeilnehmerInnen (aus der ganzen Steiermark sowie 1 Gastteilnehmer aus Bayern) traten am Samstag, dem 3. März 2018, in der Lebringer Feuerwehrschule um das Funkleistungsabzeichen in Gold und das FULA in Silber an. 

Um das begehrte Abzeichen zu erlangen, mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen unter Beweis stellen und einen Stationsbetrieb durchlaufen, wo theoretische aber auch praxisnahe Aufgaben in einem definierten Zeitfenster – und natürlich möglichst fehlerfrei – gemeistert werden mussten. Das wiederum bedurfte einer intensiven Vorbereitung. 

FULA-Bewerbe 

Die Funkleistungsbewerbe sind im Sachgebiet Funk und Kommunikation angesiedelt, das sich seinerseits im Referat Aus- und Weiterbildung - geführt von Landesfeuerwehrrat Reinhard Leichtfried - wiederfindet. Funkbewerbe werden in drei Stufen – nämlich in Bronze, Silber sowie Gold - abgehalten, welche sich inhaltlich nur durch Anforderungs- und Schwierigkeitsgrade voneinander unterscheiden. Der Funkleistungsbewerb in der Kategorie Bronze wird als Landesbewerb in den 17 Bereichsfeuerwehrverbänden abgehalten. Die Prüfungen in den Stufen Silber und Gold finden, einmal jährlich, ausschließlich an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring statt. Der dafür notwendige Stationsaufbau erfolgte bereits Freitagnachmittag (2.3.) mit einhergehender Bewerterbesprechung und dem traditionellen Bewerterabend. 

Ähnlich zu anderen Bewerben, steht auch beim FULA der Bewerbscharakter im Vordergrund, gilt es doch die jeweiligen Landessieger zu küren. So wird den Bewerberinnen und Bewerbern bei den unterschiedlichen Stationen vom Landesbewerterstab viel Wissen und Erfahrung abverlangt. 

Um in diesen o.a. Prüfungssituationen zu bestehen, bedarf es einer intensiven Vorbereitung. Das unterstreichen auch Bewerbsleiter ABI d.F. Heinz Brunnhofer und sein Stellvertreter OBR Gerald Derkitsch: „Die FULA-Landesbewerbe sind prinzipiell herausfordernd. Um diese zu bestehen, müssen sich die Kandidatinnen und Kandidaten wochenlang darauf vorbereiten, müssen lernen und üben. Unser Dank gilt natürlich den Bereichsfunkbeauftragten für deren Engagement und Unterstützung, den Bewerberinnen und Bewerbern für die Disziplin in der Vorbereitungsphase und am Bewerbstag sowie auch unseren 106 Bewerterinnen und Bewertern, die in höchstem Maße fair und sehr gerecht ihrer Bewerteraufgabe nachgekommen sind – und nicht zuletzt der Schule und dem für uns zuständigen Sachbearbeiter für die perfekte Unterstützung.“ 

Die Schlusskundgebung 

Den Höhepunkt dieser FULA-Bewerbe bildete wie immer die Schlusskundgebung mit Siegerverkündigung, zu der Bewerbsleiter ABI d.F. Heinz Brunnhofer und Bewerbsleiter-Stv. OBR Gerald Derkitsch zahlreiche Ehrengäste und Feuerwehroffiziere begrüßen konnte. Der feierliche Rahmen der Schlusskundgebung wurde auch dazu genutzt, um verdiente Bewerterkameradinnen und Bewerterkameraden auf Grund ihrer langjährigen Tätigkeiten um das steirische Bewerbswesen von Seiten des LFV Steiermark mit den Bewerterspangen in Bronze, Silber oder Gold auszuzeichnen. 

Den „Silber-Bewerb“ entschied OFM Katharina KLEEWEIN (FF Admont, LI) mit 300 Punkten und 250 Zeitgutpunkten für sich. Auf Rang 2 folgte ihr OBI Florian Hacker (FF Dirnbach, FB) Abschnitt mit 300 Punkten und 215 Zeitgutpunkten.
Den dritten Platz belegte LM d.F. Patrick HOLD (FF Dechantskirchen, HB) mit 300 Punkten und 185 Zeitgutpunkten. 

In der Kategorie „FULA-Gold“ siegte OLM d.V. Tanja HAPPER (FF Kaindorf a.d. Sulm, LB) ex aequo mit Stefan Zink (FF Nitscha, WZ) mit 300 Punkten und 115 Zeitgutpunkten. Auf Rang 3 folgten LM d.F. Michael JAUK (FF Kaindorf a.d. Sulm, LB) ex aequo mit HFM Markus SCHWEIGER (FF Ranten, MU) mit 300 Punkten und 95 Zeitgutpunkten. 

Der Bereichsfeuerwehrverband Feldbach gratuliert Oberbrandinspektor Florian Hacker von der FF Dirnbach, zum VIZE-LANDESSIEG sehr herzlich und spricht Hochachtung, Respekt und Anerkennung aus. 


PRESSEDIENST  FEUERWEHR 
 BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA 
       BR d.V. Franz FINK 
 Bildquelle: LFV Franz FINK


Eingefügt von BR d.V. Franz Fink, Film- und Mediendienst
Funk und Kommunikation

BI d.F. Gerhard Mussbacher

 
Seite 1 von 2 |  weiter
Aktuelle Berichte
BEREICHSFUNKBEWERB in Oberdorf
FULA-Landesbewerb 2018
FUNK - GAB - Abschluss...
Ausgebildete FUNKER...
FULA Bewerb 2016 Siegerehrung
Funkleistungsabzeichen in Silber und Gold
Schlusskundgebung und Siegerverkündigung beim Bereichsfunkbewerb 2015
PREMIERE UND JUBILÄUM BEIM BEREICHSFUNKBEWERB 2015
LAGEPLAN für FULA
30. Bereichs-Funkbewerb in St. Stefan i.R.
 
Termine 
Grundausbildung GAB II
15.12.2018, 08:00, BFV Feldbach
FRIEDENSLICHT-ÜBERGABE
21.12.2018, 18:00, A6 Abschnitt 6 - Kirchbach
 
Einsätze 
17.11.2018, 08:33, Rohrbruch im Hühnerstall
FF Dirnbach
20.10.2018, 09:30, Schwerer Verkehrsunfall auf der L201
FF Rohr a. d.Raab
22.07.2018, 16:07, Baumbergung nach Gewittersturm
FF Dirnbach
20.07.2018, 19:46, Schwerer Verkehrsunfall in Hof bei Straden
FF Dirnbach
19.07.2018, 07:30, Schwerer Verkehrsunfall
FF Dirnbach
13.07.2018, 16:33, Verkehrsunfall L201 Unterstorcha
FF Rohr a. d.Raab
11.07.2018, 06:08, Auspumparbeiten
FF Auersbach
21.05.2018, 14:52, Frontalzusammenstoß 2 PKW - 6 Verletzte
FF Rohr a. d.Raab
Bereichsfeuerwehrkommando Feldbach | Gleichenberger Straße 58, 8330 Feldbach
Tel: +43 (3152) 4100 | Fax: +43 (3152) 4100-121 | E-Mail: kdo.601bfvfb.steiermark.at